Kurz notiert: “ North of South“

Juli 30, 2007

Ich lese gerade die Reportage von Shiva Naipaul “ North of South!“ Ich bekenne, daß ich bei der Lektüre dieses Buches lauthals lachen muß.Weshalb?Nun, die Komik des Buches erklärt sich wie folgt: Während konventionelle Reiseautoren, in der Regel, die Nähe von intelligenten, gebildeten Menschen, von reflektierenden Individuen ,suchen. Menschen von denen man etwas lernen kann, die etwas zu erzählen haben, hält Naipaul sich inmitten von Dummköpfen, arroganten Trotteln,aufgeblasenen Touristen und überkandidelten Snobs auf. Dann beschreibt er seine Gespräche mit diesen Zeitgenossen, gibt deren Aussagen unverfälscht wieder, die so blöd, überflüssig und widersprüchlich sind, wie diese poträtierten Zeitgenossen selbst, so daß mir beim Lesen die Augen tränen.Shiva Naipaul war der jüngere Bruder des Nobelpreisträgers V.S. Naipaul. Er starb 1985.

North of South

Shiva Naipaul  1979 

Penguin Classics

 http://www.fantasticfiction.co.uk/n/shiva-naipaul/north-of-south.htm

Advertisements

5 Responses to “Kurz notiert: “ North of South“”

  1. leonope Says:

    Dann kann ich nur Bill Brysons „Strassen der Erinnerung“ empfehlen. Eine Reise durch´s Amerika abseits des Mainstreams.

  2. Nico Says:

    Gehören zu den gebildeten Menschen auch Analphabeten oder Hauptschüler??

  3. ramonschack Says:

    @Leonope, vielen Dank für den Lesetip.., wird ich mir gleich besorgen…..

    @Nico..
    Analphabeten oder Hauptschüler? Sie sind wieder so hintergründig, da kann ich nicht ganz folgen. Ich bin doch nur ein ganz einfacher Bürger.Um Ihnen die Frage aber zu beantworten..
    Ich denke, es gibt sehr viele ungebildete, intelligente Menschen. Und umgekehrt. Die Kombination aus Bildung und Intelligenz, ist eher selten vorhanden…

  4. Nico Says:

    „Ich denke, es gibt sehr viele ungebildete, intelligente Menschen. Und umgekehrt.“

    Dann sollte man es auch so formulieren… und nicht wie oben:

    Während konventionelle Reiseautoren, in der Regel, die Nähe von intelligenten, gebildeten Menschen, von reflektierenden Individuen ,suchen.

  5. ramonschack Says:

    @Nico: Ich hätte auch schreiben können“Der Mond ist aus grünem Käse!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s