Zitat des Tages

März 31, 2008

So geht es oft mit einer Unterhaltung:Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, daß man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat.“

André Gide

Advertisements

Steht die NATO vor einer neuen Osterweiterung? Auf dem NATO-Gipfel in Bukarest, wird man über die Mitgliedschaft von Georgien und der Ukraine entscheiden.

http://www.mapsofworld.com/deutsch/thematische-karten/nato-mitgliedsstaaten-landkarte.gif

Wie wirkt sich eine potentielle Osterweiterung , auf die kränkelnden Beziehungen zwischen Russland und dem Westen, aus?

http://www.n24.de/news/newsitem_596212.html

Anbei eines  meiner Interviews, zu eben diesem Thema, mit Peter Scholl-Latour:

Russland im Zangengriff:

http://www.das-parlament.de/2006/48/DaspolitischeBuch/001.html

     

Na, da hat sich  die TAZ ja mal etwas getraut:Ein Interview mit Lady Bitch Ray.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lady_Bitch_Ray

Ich werde das Interview unkommentiert veröffentlichen:

Lesebefehl:

 http://www.taz.de/1/leben/koepfe/artikel/1/ich-habe-viel-wut-in-meiner-moese/?src=TE&cHash=f250873899

 

Soul-Legende Marvin Gaye:1939-1984

Marvin Gaye wurde vor 24 Jahren, von seinem eigenen Vater,dem christlichen Fundamentalisten Marvin, Sen., ermordet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Marvin_Gaye

Der plötzlichen Tod -ihres langjährigen Freundes und Weggefährten- wurde von Diana Ross  musikalisch verarbeitet.

Missing You – Diana Ross

Warum Berlin plötzlich wieder so angesagt ist„, titelt das Magazin VIEW in seiner neuen Ausgabe. 

http://view.stern.de/vorschaltseite.html

Ja, Berlin ist IN, die Stadt wird von Touristen überrannt, junge Menschen-aus aller Welt-zieht es an die Spree.

In wenigen Tagen jährt sich meine Ankunft in Berlin zum 5.Mal. Dieses Jubiläum, bzw. meine Erfahrungen, nach einem halben Jahrzehnt in der deutschen Hauptstadt, arbeite ich gerade literarisch auf.

Berlin hat mich herausgefordert, quasi vom ersten Tage an. 

Hätte ich gewußt, was mich in Berlin als freier Journalist erwarten würde, wäre ich niemals hierher gezogen.Ich wäre am 9.April 2003, dem Tage meiner Ankunft, wie von Furien gehetzt durchgerast.Wahrscheinlich hätte ich mich ins nächste Flugzeug- zurück nach London- gestürzt, von wo ich damals herkam.

Seitdem ist viel Wasser die Spree hinunter geflossen. Mehr möchte ich zunächst nicht verraten.Sie können im nächsten Jahr wahrscheinlich alles nachlesen. 

 Aber eines ist jetzt sicher,in dieser Stadt kenn´ich mich aus,…

   

Hildegard Knef – In dieser Stadt

März 30, 2008

Die jüngsten Ereignisse in Tibet haben an dem  Bild des idyllischen Vielvölker-Imperiums, hauptsächlich von der Staats-und Parteiführung propagiert, gekratzt.Dieses Bild entsprach niemals der Realität. Schon immer hat man in China ethnographische Fakten geschaffen, beziehungsweise das  demographische Gewicht der Han-Chinesen , des größten Volkes der Menschheit, eingesetzt. http://de.wikipedia.org/wiki/Han-Chinesen

Wenn China spuckt ,wird die Mongolei ertrinken!” drohte Mao vor Jahrzehnten. Dieses “Bonmot” war Ausdruck  einer Geisteshaltung mit der die Han-Chinesische Bevölkerungsmehrheit ihren imperialen Machtanspruch stets festigte und absicherte. 

In der Mandschurei  lebten einst kaum Han-Chinesen.Heute stellt die Urbevölkerung-der Mandschu- nur eine marginalisierte Minderheit da.Ähnliches geschah ja auch in der Inneren Mongolei, in Sinkiang etc. Die Vietnamesen kämpften -über Jahrtausende-verbissen gegen die chinesische Eroberung ihres Volkes. 

Sowohl während des Korea-Krieges, als auch während des Zwischenfalls am Ussuri 1969, als die beiden kommunistischen Giganten, China und die UdSSR, sich einen blutigen Grenzkrieg lieferten, kalkulierte Mao eiskalt einen Nuklearschlag ,seitens der Sowjets, ein.  

http://de.wikipedia.org/wiki/Zwischenfall_am_Ussuri/     Siehe angehängtes Video:

Zwar ist das Zeitalter der “Human Waves”, der menschlichen Wellen ,vorbei, doch auch in Tibet, wurde mit dem erdrückenden Bevölkerungsüberschuß Politik gemacht.

Attraktion im Ethno-Park:

Lesebefehl:

http://www.nzz.ch/nachrichten/international/attraktion_im_ethnopark_1.697495.html

Peter Scholl-Latour in U-Bahn in China [Atombunker]

„Nichts ist verblüffender als die Wahrheit,
 nichts exotischer als unsere Umwelt,
 nichts phantastischer als die Wirklichkeit…“

Egon Erwin Kisch

Diana Ross – The Boss

„Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn, Im dunklen Laub die Goldorangen glühn, Ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht, Die Myrte still und hoch der Lorbeer steht, Kennst du es wohl“

So lauten die ersten Zeilen des berühmten Gedichtes MIGNON.Goethe drückte mit diesen Versen seine Italien-Sehnsucht aus.

Es steht nicht gut  um Italien, weder politisch, ökonomisch, noch sozial.Das liebliche Land steckt in einer tiefen Krise. 

Silvio Berlusconi steht wahrscheinlich vor einem erneutem Comeback.Die Wirtschaft stagniert, die jungen, gebildeten Einwohner verlassen  Bella Italia in  Massen.Xenophobie und Seperatismus grassieren.

Warum boomt Spanien , die andere große, mediterane, romanische und katholische Nation Europas ,während Italien in einen ungesunden Dornröschenschlaf fällt?

Ist Italiens Niedergang noch aufzuhalten?

Lesebefehl:

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/print/feuilleton/736722.html

 Bella Italia ti amo

Zitat des Tages

März 28, 2008

Es ist weniger die Hilfe der Freunde, die uns hilft, als das Vertrauen darauf, dass sie es tun werden.“

Epikur

Gähn, jetzt ist es also soweit.Der niederländische Politiker Geert Wilders hat sein Filmchen präsentiert.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,543855,00.html

 

Also, ich verstehe die ganze Aufregung nicht.Es erinnert mich an das Gekreische einer alten Jungfer, die ein junges Pärchen beim Geschlechtsakt beobachtet.

Das gilt für alle Seiten.

Natürlich soll Herr Wilders sein Filmchen zeigen dürfen.

Ein Film der uns über die Gefahren des Islams informiert, so das erklärte  Ziel dieses niederländischen Parlamentsabgeordneten,  10 Minuten lang.

Ich habe mir dieses „Kunstwerk“ gerade angeschaut. Wie zu erwarten! Islam wird mit Dschihadismus gleichgesetzt, die brennenden , bzw, einstürzenden Türme des World Trade Centers sind zu sehen, etc.   

Das ist kein Film über den Islam, das ist ein Film über den Dschihadismus, wenn überhaupt.

Eigentlich nicht einmal das.. Er unterschlägt bewußt folgende Tatsache, die meisten Opfer des Dschihadismus sind Muslime.

 http://www.liveleak.com/view?i=7d9_1206624103 

Handelt es sich bei Geert Wilders um einen mutigen Mann?

Nun, er wird bedroht. Das ist verwerflich.

Außerdem, wer sich mit so einer Frisur in der Öffentlichkeit zeigt, der ist tapfer.

Spaß beiseite.Obwohl, das Polemisieren,das Kritisieren, das Lachen sollte man sich nicht verbieten lassen.Denn das sind elementare Bestandteile der freien Meinungsäußerung.

Leider wird dieses ,von der Islamophoben Szene in Europa, ignoriert.

https://ramonschack.wordpress.com/2008/01/31/ein-offener-brief-an-frau-dr-beate-klein/

Die Extreme befruchten sich halt gegenseitig.

Die Frage sei erlaubt, was bezweckt Wilders mit diesem Film?

Glaubt er ernsthaft, irgendein Dschihadist würde jetzt den Sprengstoffgürtel fallen lassen, Bin Laden würde in ein Kloster ziehen, Achmedinedshad würde ein soziales Jahr- in einem Kibbutz -in Israel antreten?

Nein, ich vermute das Gegenteil. Menschen wie Wilders machen sich zum nützlichen Idioten des Dschihadismus.

Ein Film über die Opfer des Dschihadismus wäre wirklich wünschenswert.

So einen Film sollte aber ein kompetenter Mensch machen, nicht ein drittklassiker Politiker auf der Suche nach Wählerstimmen.  

http://de.wikipedia.org/wiki/Geert_Wilders

Es ist ja nicht der erste europäische Hass-Film,  gegenüber anderen , monotheistischen, Religionsgemeinschaften.

http://de.wikipedia.org/wiki/Monotheismus

Es gab da schon einmal einen anderen Film, produziert von Menschen die auch angeblich unsere „Abendländische Kultur“ schützen wollten, vor dem Bolschewismus, dem Kapitalismus, dem Kosmopolitismus. Dieser Film war aber länger als 10 Minuten.

Dieser Film ist in vielen Ländern Europas verboten.Dieser Film begann nicht mit einer Koran-Sure.Dieser Film begann mit einem Rudel Ratten.Die Folgen kennen wir alle.

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_ewige_Jude

Lesebefehl:

http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~E8D0F82E79194489D98827BDD0155C162~ATpl~Ecommon~Scontent.html