PI-News.net:Eilmeldung:Ramon Schack trifft Sebastian Edathy

Juni 6, 2008

Eilmeldung: Berlin 06.06.08

Ramon Schack wird heute -um 15 Uhr Ortszeit-im Deutschen Bundestag erwartet .

Dort wird er sich zu einem Gedankenaustausch mit dem Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy  SPD treffen.

Herr Edathy ist der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sebastian_Edathy

Im Gespräch mit Spiegel Online kündigte Herr Edathy neulich an, den Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Heinz Fromm, auf die berüchtigte Website PI aufmerksam zu machen.

Das ist nicht mehr grenzwertig, da ist eine Grenze überschritten“, sagte er. Bei PI finde man „Islamophobie extremster Sorte“, gezielt bediene man dort „antidemokratische Stimmungen.“ Er selbst sei in Kommentaren auf der PI-Seite als „Islamofaschist“ bezeichnet worden.

Quelle:Spiegel Online 

Lesebefehl:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,556292,00.html

Das Team von WWW.Ramon-Schack.de

 

 

 

  

Advertisements

8 Responses to “PI-News.net:Eilmeldung:Ramon Schack trifft Sebastian Edathy”

  1. Viola Says:

    Eine sehr gute Nachricht. Mein Wochenende ist gerettet!

    Good Luck!

  2. Josh Says:

    Ein großartiger Tag!

    Das Schicksal von PI-New.net wird heute besiegelt.


  3. Vielleicht sollte man auf die zahlreichen Medienberichte hinweisen, in denen Herre sich als Gründer und Betreiber präsentiert. Dann ist auch seine anonyme Konstruktion mit dem ausländischen Provider hinfällig – einfach mal die Internet-Leitung anzapfen lassen, kontrollieren, ob die Admin-URL aufgerufen wird, ggf. noch die Zugangsdaten zum Sperren abfischen und zack ist er dran 😀

    Gruß

    Alex

  4. TINA Says:

    Ich bin sehr gespannt!

  5. Ragtimer Says:

    Ihr scheint ja alle ein irres Bedürfnis zu haben, so schnell wie möglich islamisiert zu werden.

  6. Brodaganda Says:

    Großartig! Ich hoffe, Sie bringen gute Neuigkeiten!


  7. Hinsichtlich der Lebensverhältnisse dürfte sich das Gros der Deutschen aktuell eher amerikanisiert als islamisiert fühlen. Die Mär von der angeblichen Islamisierung wird von amerikanischen Think Tanks lanciert, weil der Islam noch ein solidarisches Sozialgefüge mit Zinsverbot, Almosensteuer (Zekat) usw. kennt, was die kapitalistische Ausbeutung bis an die äußersten Grenzen der Menschlichkeit hinweg natürlich erschwert. Das und nichts anderes ist der Grund für die Mär von der Islamisierung: die USA brauchen neue Möglichkeiten zur Ausbeutung anderer Länder, auf deren Kosten sie leben können. Ganz zu schweigen davon, dass der butterweiche Dollar das Kartenhaus aus Schulden jederzeit zum Zusammenbrechen führen könnte. Die Chinesen bräuchten nur ihre Dollarreserven auf den Markt werfen und die USA wären erledigt.

    Gruß

    Alex

  8. Ragtimer Says:

    *weil der Islam noch ein solidarisches Sozialgefüge mit Zinsverbot, Almosensteuer (Zekat) usw. kennt, was die kapitalistische Ausbeutung bis an die äußersten Grenzen der Menschlichkeit hinweg natürlich erschwert*

    Das „solidarische Sozialgefüge des Islam“ stützt sich vor allem auf eine rigorose Weigerung, das Recht des Individuums auf ein selbstbestimmtes Leben anzuerkennen. Deshalb ist’s mit der vielbeschwärmten Solidarität in der islamischen Gesellschaft auch sofort Essig, sobald jemand von Gemeinschaftsnormen irgendwie abweicht. Die unzähligen zwangsverheirateten und von ihren Familien verfolgten Mädchen und mit dem Tod bedrohten Apostaten und Religionskritiker wissen davon ganze Liederzyklen zu singen.

    Und was die Frage betrifft, ob die islamische oder die westliche Kultur menschlicher ist, empfehle ich einen Blick in „Hennamond“ von Fatma Bläser und in „Das Gewissen der Männer“ von Edith Schlaffer.

    Übrigens gibt es im Westen zwar keine Almosensteuer, dafür aber einen Sozialstaat. Und dass der einen höheren Lebensstandart garantiert als die joviale Amlosensteuer in den Scheichstaaten, sieht man daran, dass es sehr viel mehr Muslime gen Westen zieht als umgekehrt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s