USA-Republikaner:Krach zwischen Sarah Palin und McCain

November 7, 2008

Nach der verheerenden Wahlniederlage der Republikaner, brechen die lange unterdrückten Konflikte offen auf.

Zwischen McCain und Palin kriselt es gewaltig. 

Er und Palin hatten sich am Ende ihrer Kampagne nur noch wenig zu sagen, ihre beiden Lager belauerten sich misstrauisch

Am Wahlabend hatte Palin schon eine eigene Rede ausarbeiten lassen, in der Hoffnung der Öffentlichkeit ihre Sicht der Dinge präsentieren zu können. Laut New York Times eskalierte die Lage noch am Wahlabend: Palin wollte eine eigene Rede auf der Wahlparty der Republikaner in Phoenix halten, sie hatte sogar schon einen Redetext in der Hand. Erst die massive Intervention der Berater McCains brachte sie von ihrem Vorhaben ab, das erste und einzige Wort zur Niederlage nicht wie üblich dem Präsidentschaftsbewerber zu überlassen.

Das Misstrauen und die internen Streitereien aus dem Wahlkampf aber wirken fort und lassen die Republikaner nicht zur Ruhe kommen. Selbst der konservative Fernsehsender FoxNews rückte von Palin ab und kolportierte unrühmliche Details über ihren Wahlkampf. Schon vor ihrer Nominierung habe es bei den Republikanern Stimmen gegeben, die ihre Vize-Kandidatur als zu riskant empfunden hätten.

Palin, die sich ja immer wieder gegen den Sexualkundeunterricht in Schulen ausgesprochen hatte, man sieht ja bei ihrer eigenen minderjährigen Tochter wohin das führen kann, wird nun für das Wahldebakel verantwortlich gemacht.   

Die Republikaner haben Palin inzwischen sogar einen Anwalt auf den Hals gehetzt: Lesebefehl:http://www.welt.de/politik/article2687953/Republikaner-schicken-Sarah-Palin-einen-Anwalt.html

Lesen Sie dazu auch:“John McCain und die Würde des Verlierers“ von Richard Herzinger:http://www.welt.de/politik/article2680295/John-McCain-und-die-Wuerde-des-Verlierers.html

Advertisements

3 Responses to “USA-Republikaner:Krach zwischen Sarah Palin und McCain”

  1. EWA Says:

    Jetzt springen sich die US-Reps gegenseitig an die Gurgel.

    Und so eine Chaos-Truppe wollte die USA regieren.Lächerlich.

    Obama sei dank ist dieser Kelch an uns vorbeigezogen.

    Hoffentlich hat die Palinsche es jetzt begriffen.
    Sie ist auf der politischen Bühne der USA nicht erwünscht. Sie wird es auch niemals sein.

  2. Tina Says:

    Das würde ich mir gerne anschauen, wie der Republikaner-Anwalt der Palin die teuren Fummel vom Leibe reißt.

    Hoffentlich gibt es eine Live-Übertragung bei CNN.

  3. Josh Says:

    Tina:

    Dann würde sich Palin wahrscheinlich verschanzen und mit ihren gehorteten Waffen verteidigen.

    Ich plädiere eher für eine Schlammschlacht zwischen Michell Obama und Sarah Palin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s