„Das verlorene Paradies“/Vor 30 Jahren ereignete sich das Massaker von Jonestown

November 17, 2008

Es waren schöne Menschen, aller Hautfarben, Religionen und sozialen Klassen. Die meisten stammten aus Kalifornien.

Idealisten, die im Urwald von Guyana einen Neuanfang wagten, die ihrem Guru Jim Jones folgten, ihm vertrauten.

Sie waren jung, viele Kinder waren unter ihnen. Die Fernsehbilder- damals in den Siebziger Jahren- zeigten fröhliche, lächelnde Gesichter, verkörperten Aufbruch und Neuanfang, vor allem Leben. Einen Herz-Jesu-Marxismus, eine utopische Gesellschaft, wollte man in Guyana aufbauen.  

Bitte den Link anklicken:

http://de.youtube.com/watch?v=IY3cx3U0gYE

Nur wenige entkamen, am 18 November 1978. Wer nicht freiwillig sterben wollte, wer sich weigerte dem “Führer” in den Tod zu folgen, wer nicht seine Kinder und anschließend sich selbst vergiften mochte, der wurde umgebracht.

Ganze Familien wurden ausgelöscht:Die Weltöffentlichkeit reagierte entsetzt.

„The Cult of Death“ titelte das Nachrichtenmagazin NEWSWEEK, im Dezember 1978.

Heute vor 30 Jahren ereignete sich das Massaker von Jonestown:Es handelte sich um einen der größten, religiös motivierten, Massenselbstmorde des 20. Jahrhunderts.Seit diesem Tag betrachtet man religiöse Sekten nicht mehr nur als harmloe Schwärmerei.

Lesebefehl:http://www.sueddeutsche.de/655383/992/2635453/Das-verlorene-Paradies.html

 

 

 

 

 

Jim Jones & People’s Temple [5]

Advertisements

3 Responses to “„Das verlorene Paradies“/Vor 30 Jahren ereignete sich das Massaker von Jonestown”

  1. Josh Says:

    Bei uns in der Nachbarschaft lebt eine Frau, die damals Jonestown überlebt hat. Heute wurde sie mit einem TV-Team durch die Stadt begleitet. Jetzt weiß ich auch wieso. Der Jahrestag.

    Danke!

    Gruß
    Josh

  2. Matsch Says:

    20. Jahrhundert eben

    „Massaker“, „Religiös motivierte Massenselbstmorde“, da kommen einem heute völlig andere Bilder in den Sinn …

  3. ramonschack Says:

    @Matsch,

    schön Sie mal wieder hier begrüßen zu dürfen.

    Also, solche Phänomene durchziehen die ganze menschliche Geschichte:

    So etwas gabe es schon, als es noch keine Massenmedien und keine Websites gab.

    Denken Sie nur an MASSADA, denken Sie auch an die ALBIGENSER, schon mal gehört von den ALBIGENSERN, denken Sie an die TAMIL TIGERS auf Sri Lanka,etc.

    Traurig aber wahr..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s