„APEC-Treffen“ in Peru:“Europa besitzt keine Zukunfstperspektive“

November 24, 2008

In Peru versammelten sich die Staats-und Regierungschefs der sogenannten APEC-Staaten.

http://de.wikipedia.org/wiki/APEC

Diese Asiatisch-Pazifische Wirtschaftsgemeinschaft befindet sich seit ihrer Gründung, 1989 in der australischen Hauptstadt Canberra, in einem ständigen Erweiterungsprozess.

Die mächtigsten Staaten der Welt, wie die USA, Russland und die Volksrepublik China, sind ebenso Mitglied dieser Asiatisch-Amerikanischen-Ozeanischen Vereinigung, wie zahlreiche  Schwellen-und Entwicklungsländer.

APECMitgliedsstaaten.png

 Der größte islamische Staat der Welt- Indonesien- ist in der APEC ebenso anzutreffen, wie Mexiko- die größte katholische Nation der Welt.  

Schon seit einigen Jahren, werden den Pazifischen Anrainerstaaten die größten ökonomischen Wachstumsimpulse der Welt prognostiziert.

Der Gastgeber, der peruanische Präsident Alan García , erklärte auf dieser Konferenz“Europa besitzt keine Zukunftsperspektive!“ , bzw.“ die USA und Europa könnten der Welt keine Wachstumsimpulse mehr vermitteln“.

Diese kühne Prognose ihres Präsidenten mag viele Peruaner erstaunen, von denen viele dankbar wären, in Peru ähnliche soziale, rechtliche und materielle Lebensumstände vorzufinden wie in Europa,  die trotz aller Fortschritte- der Beendigung des Bürgerkrieges beispielsweise- in großer Zahl ihr Glück im Ausland suchen, vor allem in den USA und der EU, demonstriert aber auch die Verschiebungen des globalen Machtgfüges.

Lesen sie dazu auch:http://www.amerika21.de/nachrichten/inhalt/2008/okt/RegierungskrisePeru

Waren die Aussagen des Präsidenten auf die demographische Entwicklung in Europa bezogen?

Einem Kontinent der so etwas wie eine säkulare und am schnellsten alternde Ausnahme darstellt, in einer Welt die immer religiöser und momentan noch jünger und größer wird?

Man weiß es nicht? 

Wie steht es eigentlich um die demograhische Zukunftsfähigkeit Europas, bzw. der EU?

Wer sich für diese Fragestellungen interessiert, sollte einen Blick auf diese Studie, des Berlin Institutes für Bevölkerung und Entwicklung, werfen.

Sehr empfehlenswert:http://www.berlin-institut.org/fileadmin/user_upload/Europa/Kurz_Europa_d_Map.pdf

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s