Truman Capote über den Film „Frühstück bei Tiffany

Dezember 13, 2008

 

„Es war die schlimmste Fehlbesetzung  im Film, die ich je erlebt habe.

Mir war zum Kotzen zumute.

Zum Beispiel Mickey Rooney, der diesen japanischen Fotografen spielt.

Allerdings hatte ich einen japanischen Fotografen , aber das war gewiss kein Mickey Rooney.

Und obwohl ich Audrey Hepburn sehr mag, sie ist eine enorm gute Freundin von mir, war ich doch furchtbar schockiert und verärgert, als  diese Rolle mit ihr besetzt wurde.Es war Hochverrat von seiten der Produzenten.Sie machten nichts von alledem , was sie versprochen hatten.Ich hatte jede Menge Angebote für dieses Buch,praktisch von allen seiten, und ich verkaufte es an diese Paramount-Gruppe, weil sie bestimmte Dinge versprochen hatten; sie stellten eine Liste zusammen von allem, und sie haben nichts davon gehalten.An diesem Tag,als ich den Vertrag unterzeichnete, drehten sie sich um und machten genau das Gegenteil.

Sie besorgten einen lausigen Regisseur, Blake Edwards, den hätte ich am liebsten angespuckt!..”

Conversation with Capote/Lawrence Grobel im Gespräch mit Truman Capote- 1985

 

 

 

 

Breakfast at Tiffany’s trailer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s