Derrick ist tot:Horst Tappert 1923-2008

Dezember 15, 2008

Horst Tappert 1923-2008

Die Fernsehserie Derrick war eines der größten Exportschlager der alten Bundesrepublik. In über 100 Ländern  der Welt wurde diese Krimireihe ausgestrahlt.

Der Schauspieler Horst Tappert erlangte als Derrick weltweite Berühmtheit und wurde zu einem medialen Markenzeichen der alten Bundesrepublik, diesem ökonomischen Riesen und politischen Zwerg, wie es Helmut Schmidt einmal auszudrücken pflegte.

Als die Krimireihe Derrick  rekordverdächtige Zuschauerquoten erlangte, erreichte auch die Bundesrepublik den Höhepunkt ihrer ökonomischen Potenz und politischen Stabilität,  erstrahlte in einem üppigen Wohlstand und offerierte ihren Bürgern zahlreiche Aufstiegschancen.

 

 Es waren die goldenen, biederen und üppigen Jahre der Bundesrepublik Deutschland. 

Diese Zeiten, ebenso wie Derrick, sind lange vorbei.

Im Mai 2008 hatte Tappert der «Bunten» -anlässlich seines Geburtstages- sein letztes Interview gegeben. «Ich lebe sehr zurückgezogen», sagte er damals. «Mag sein, dass ich mich seltsam anstelle, aber ich schätze die Ruhe mit meiner Frau. Kontakt mit alten Kollegen pflege ich auch nicht mehr, die meisten sind ohnehin schon tot. Ich will noch einige Zeit da sein.»

Der hochtalentierte Schauspieler Horst Tappert verstarb heute im Alter von 85 Jahren.

Lesen Sie dazu auch:

http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~EE6A7D161BC9A401DAB2BC7070486D795~ATpl~Ecommon~Sspezial.html

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,596551,00.html

DERRICK – Scheppmann und die Macht der Kriminalpolizei

Advertisements

One Response to “Derrick ist tot:Horst Tappert 1923-2008”


  1. Ein letzter Gruß an einen Helden meiner Kindheit – Derrick das waren Tappert und sein Schatten Harry und dafür und unzählige unterhaltsame, spannende Stunden bedanke ich mich hiermit mit einem leisen Servus.
    Schon komisch, aber damals gab es drei Programme, manchmal auch fünf und irgendwie war das auch nicht schlecht, diese Beschränkung auf das Wesentliche. Heute könnte man sich ewig durch die Sender klicken, so man wollte, ohne auch nur ansatzweise vom Niveau erschlagen zu werden.
    Ich empfinde eine gewisse Dankbarkeit für die Möglichkeit, die Vergleiche aus erster Hand, sprich eigener Erfahrung gemacht haben zu können. Das ist schon was und bedauerlich für jene die diese Zeit nicht mehr erlebt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s