Truman Capote über Andy Warhol

Dezember 17, 2008

 

“ Andy  ist ein schüchterner Mensch mit einer unwahrscheinlichen Gabe, andere für sich einzuspannen. In dieser Fabrik, die er dort unten betreibt, hat er dreißig oder fünfundreißig Leute, mehr oder minder unbezahlt, die all diese unglaublichen Sachen für Andy machen, und man begreift nicht recht, worin eigentlich seine Macht besteht. Es ist eine Art komisches Waisenhaus für Möchtegerntalente. 

 Halten Sie ihn für einen bedeutenden Künstler?

Nun, er hatte großen Einfluß auf enorm viele Leute.Als Kind hatte Andy diese fixe Idee über mich und schrieb mir dauernd Briefe aus Pittsburgh, als er noch die High School besuchte. Als er dann nach New York kam, stellte er sich immer vor mein Haus und stand einfach da und wartete den ganzen Tag, bis ich herauskäme. Er wollte sich mit mir anfreunden, wollte mir etwas erzählen, mit mir sprechen. Er machte mich fast verrückt. Aber ich habe manche Leute gekannt mit solchen fixen Idee.”

“Conversations with Capote” /Lawrence Grobel im Gespräch mit Truman Capote 1985 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s