Rechtsruck in Israel/Bibi ist zurück

Februar 11, 2009

                                     @Ramon Schack

 

In Israel hat sich ein politischer  Rechtsruck vollzogen. Ein klarer Gewinner ist nicht zu  erkennen, schwierige Koalitionsverhandlungen stehen bevor.

רק ציפי רק קדימה von Tzipi Livni Gallery ציפי לבני גלריית.

Zwar ist die KADIMA, unter der bisherigen Außenministerin Tzipi Livni, knapp als stärkste Partei aus dem Wahlgang hervorgegangen, doch ihrem Rivalen Benjamin Bibi Netanjahu, dessen nationalkonservative  Likud-Liste , nur knapp hinter Kadima, auf den zweiten Platz  landete, gelang ein sensationelles Comeback.

Vor 10 Jahren, am vorzeitigen Ende seiner Amtszeit als damaliger Premiminister, war Bibi in Israel so beliebt, wie George W Bush heute in den USA.

Nach drei von Krisen und Skandalen überschatteten Jahren im Amt des Regierungschefs hatte er im Mai 1999 die Wahl gegen Ehud Barak von der Arbeitspartei verloren. Nach der demütigenden Niederlage entschied sich der Politiker, den seine Gegner als gerissenen und gewissenlosen Taktierer darstellten, für eine Auszeit vom politischen Leben.

Ich selbst habe damals erlebt, wie Netanjahu meinen linken Fuß rücksichtslos als Plattform für seinen Wahlkampf mißbrauchte. Von seinem politischen Gewicht konnte ich mich schon damals überzeugen.

https://ramonschack.wordpress.com/2009/01/23/israels-unbehagen-mit-obamaschmerzhafte-erinnerungen-an-netanjahu/

 

Besonders seine Ehefrau, die Psychologin Sara Netanjahu, wurde für viele Israelis zu einer regelrechten Hassfigur.

Während seiner Amtszeit war Frau Netanjahu, durch hysterische Ausfälle, einen verschwenderischen Lebensstil und die Mißhandlung ihrer südafrikanischen Hausangestellten,äußerst unangenehm aufgefallen.

Der wahre Gewinner dieser Wahl ist aber der halbseidene Awigdor Liebermann, dessen rechtspopulistische und russophonen Gruppierung Jisrael Beitanuh/Unser Haus Israel, auf dem dritten Platz landete, noch vor der sozialdemokratischen Arbeiterpartei, die über Jahrzehnte das politische leben Israels, mit ihrer egalitären, sozialistischen Kibbuz-Ideologie, dominierte.   Lesen Sie dazu auch:  http://www.faz.net/s/Rub7FC5BF30C45B402F96E964EF8CE790E1/Doc~E03A30ACBB9954AC0B0478643BAD78459~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Advertisements

2 Responses to “Rechtsruck in Israel/Bibi ist zurück”


  1. Egal welche Koaltion jetzt gebildet wird, sie ist nicht von langer Dauer. In spätestens zwei Jahren, wenn nicht früher, gibt es Neuwahlen.

    Obwohl mir Liebermann nicht gan Kosher ist, in einem Punkt hat er allerdings Recht:

    Israel braucht ein Präsidialsystem

  2. Viola Says:

    Ricky

    Und was soll das bringen??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s