Der Prozess gegen die Sauerland-Gruppe

April 22, 2009

 

                                       @Ramon Schack

Es war den vertraulichen Warnungen der CIA zu verdanken, aber auch der mangelnden Professionalität der Attentäter, daß die Bundesrepublik im Jahr 2007 vor fürchterlichen Terroranschlägen- einer gewissen “Islamischen Jihad Union” -verschont geblieben ist. Das wird nicht so bleiben, der Tag X wird kommen.

In diesem Zusammenhang verweise ich auf mein Interview mit Konrad Freiberg, dem Präsidenten der deutschen Polizeigewerkschaft: http://www.bundestag.de/dasparlament/2007/19/innenpolitik/14812685.html

Der Fall Daniel S. hat mich damals stutzig gemacht, stammte dieser verhinderte Massenmörder doch aus dem banalen Ortsteil Herrensohr ,der biederen Kleinstadt Dudweiler im Saarland.

Dieser “homegrown Terrorism“, wie man es in der Anlosphäre ausdrücken würde, entstammt also nicht den sozialen Brennpunkten der urbanen Ballungszentren.Vielmehr handelte es sich bei den Tätern- vom  September 2007- zum Teil um junge Deutsche aus bürgerlichen Verhältnissen, die zum Islam konvertiert waren und nun die eigenen Landsleute und amerikanische Einrichtungen -auf deutschem Boden- in die Luft sprengen wollten.  

Weshalb kam es zum Abgleiten des jungen Daniel. S, aus dieser harmlosen spießigen Umgebung, in die grausame Unterwelt eines entarteten “Heiligen Krieges“?

Dieser Bombenleger aus Dudweiler habe als Kind unter der Scheidung seiner Eltern gelitten, lautete eine Erklärung.

Rührend, also wenn es danach ginge, dann wären die zum Islam konvertierten jungen Terroristen in Deutschland wohl nicht mehr zu zählen.Ein anderer Hinweis, in der Biographie des Daniel S., erscheint mir aufschlußreicher.Er sei als frommer, ja als fanatischer Katholik aufgewachsen.  Möglicherweise konnte ihm die Kirche nicht mehr jene festen Gewißheiten , jene Dogmen vermitteln, derer so viele Menschen, der unterschiedlichsten Coleur, bedürfen.Schon lange vor Mohammed hat der heilige Augustinus das fast identisches Gebet formuliert”unruhig ist unser Herz, bis es ruht in Dir, oh Herr, ” .

In unserer Welt, in unserer krisenhaften- nicht ungefährlichen- Epoche, die auf beunruhigende Art und Weise immer religiöser wird, sind diese Worte von einer beklemmenden Aktualität.

Wie dem auch sei . In Wirklichkeit war es wohl ein religiöser Fanatismus , im Verbund mit unentschuldbaren Geltungsdrang, der  Daniel S dazu veranlasste , sich bei gedungenen Mördern einzureihen, um einen Islamischen Gottesstatt herbeizubomben.

Der schon erwähnten “Islamischen Dschihad Union“, die sich nur vage auf Al-Qaida beruft, sollte man die größte Aufmerksamkeit schenken.  

In einem Interview für die Süddeutsche Zeitung, sagte mir der bekannte Terorismus-Experte Berndt Georg Thamm:”In den Staaten Zentralasiens sind zahlreiche dschihadistische Aktivitäten zu beobachten. Sowohl aus dem Nahen Osten als auch aus dem Kaukasus und Afghanistan erhalten diese Kreise Zulauf und Unterstützung. Darüber hinaus sind mittlerweile Dschihadisten der turkistanischen Islamischen Dschihad Union in der Region vertreten, die mit Hilfe der al-Qaida ihren Einflussbereich durch Islamisten aus Europa, auch aus Deutschland, erweitern. Inzwischen hat diese Islamische Dschihad Union ihren Einflussbereich massiv ausgebaut. Wir erinnern uns, erst im September war Deutschland nur knapp Anschlägen eines Ablegers, eben jener ursprünglich aus dem pakistanischen Waziristan stammenden Dschihad-Union aus dem Sauerland entgangen.”

Lesebefehl:http://sz-shop.sueddhttp://sz-shop.sueddeutsche.de/mediathek/shop/Produktdetails/Buch+Der_Dschihad_in_Asien+Berndt_Georg_Thamm/4272922.do?extraInformationShortModus=false 

Gerade hat der Prozess gegen die sogenannte Sauerlandgruppe begonnen:http://www.faz.net/s/RubF359F74E867B46C1A180E8E1E1197DEE/Doc~EFA10C7B749554934987F69841BAD852F~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s