„Der Gott des Gemetzels“/ Vor 40 Jahren wurde Sharon Tate ermordet

August 7, 2009

                                                      @Ramon Schack

 

Sie galt als eine der schönsten Frauen der Welt und Ikone der “Swinging Sixties”.

Vor 40 Jahren, am 9. August 1969, wurde die US-Schauspielerin Sharon Tate Opfer eines entsetzlichen Verbrechens.

Hochschwanger wurde die junge Frau, im Alter von 26 Jahren, auf dem Höhepunkt ihres Erfolges, zusammen mit einigen Freunden,ermordet.  

Dieses Verbrechen , in den Hügeln Hollywoods, schockierte die Welt.

“Sharon Tate war, von Susan Atkins im Wohnzimmer festgehalten, als Letzte noch am Leben, als Tex und Patricia von draußen zurückkamen. Sharon weinte und flehte um ihr Leben und das ihres ungeborenen Kindes. “Please don’t kill me, please don’t kill me. I don’t want to die. I want to live. I want to have my baby.” (deutsch: „Bitte tötet mich nicht, ich will leben, ich will mein Baby bekommen.“) Susan Atkins aber gab zur Antwort: “Look, bitch, I don’t care about you. I don’t care if you’re going to have a baby. You had better be ready. You’re going to die, and I don’t feel anything about it.” (deutsch: „Hör zu, du Schlampe, du bist mir egal. Es ist mir egal, ob du ein Baby bekommst. Du wirst sterben und du stellst dich besser schon mal drauf ein. Ich fühle nichts dabei.“) Sharon bot den Killern an, sie mitzunehmen bis das Kind käme, danach könnten sie sie töten. Als dies abgelehnt wurde, bat sie, ihr das Kind aus dem Leib zu schneiden um es zu retten. Als dies auch nicht akzeptiert wurde, verfiel sie in verzweifeltes Schluchzen. Sie starb unter 16 Messerstichen. Susan Atkins schrieb das Wort „PIG“ (Schwein) mit Tates Blut an die Haustür Quelle:Wikipedia

Sharon Tate, Tochter eines hohen US Geheimdienstmitarbeiters und Ehefrau  des Starregisseurs Roman Polanski, wurde durch die Filme “Das Tal der Puppen”, sowie “Tanz der Vampire” weltberühmt. 

Diese hochintelligente Frau war ein nonkonformistischer Freigeist und ignorierte die Konventionen ihrer Zeit ,ihrer Klasse, ihrer Herkunft. Tate stammte aus dem weißen , angelsächsischen, protestantischen Milieu,der damals noch unangefochtenen Herrschaftselite der Vereinigten Staaten.

Die Ehe mit Roman Polanski, einem polnische Juden, dem Sohn von Holokaust-Überlebenden, brachte ihr nicht nur Freunde ein, milde ausgedrückt. 

Die Mörder stammten aus dem Umfeld der sog. Manson-Family, einer rassistischen Hippi-Kommune, um den Anführer Charles Manson, dem „Gott des Gemetzels“

 

Die grausame Tat konterkarierte den Mythos von Flower Power und “Summer of Love”.

Bis heute gilt Manson als Kultfigur von Nazis und Satanisten weltweit. Bis zum heutigen Tag wurde das Verbrechen nie vollständig aufgeklärt, obwohl damals alle Täter gefasst wurden , blieben noch viele Fragen offen. Jetzt sucht die dortige Polizei nach weiteren Opfern und möchte den Mythos Manson am liebsten begraben. Lesen Sie dazu auch: http://www.parkavenue.de/persoenlichkeiten/stories/Charles-Manson/14375

 

Sharon Tate

Advertisements

9 Responses to “„Der Gott des Gemetzels“/ Vor 40 Jahren wurde Sharon Tate ermordet”

  1. EWA Says:

    Schreckliche Sache. Ein trauriges Kapitel Zeitgeschichte. Schon meine Mutter hat mich immer vor den Hippies gewarnt.


  2. habe mich auch recht intensiv mit der „Family“ beschäftigt.

    Mason bildete sich ein seine Aufträge durch Beatles-Songtexte zu bekommen:

    das wirklich kranke an der Family war, dass junge gesunde Menschen (fast alle junge hübsche Frauen aus der Mittelschicht) den Wahnideen eines komplett asozialen Mannes, der sein halbes Leben im Gefängnis verbracht hatte, folgten.

    sie ließen sich bereitwillig manipulieren, prostituierten sich für ihn und mordeten am ende sogar für ihn (er selbst machte sich nicht die Hände schmutzig)

    ein wirklich perverser Auswuchs der amrikanischen Hippy-Bewegung – so wie in Deutschland die RAF zu einen krankhaften Auswuchs der Studentenbewegung darstellte.

  3. ramonschack Says:

    EWA

    Großmütter sind oftmals sehr weise…

    Aron2201Sperber

    Danke für die Ergänzungen

    Gruß
    RS


  4. hast Du dir die Doku schon angeschaut – es ist so erschütternd, dass es sich bei den Frauen, die die Morde verübt haben um gebildete, nunmehr völlig vernünftig wirkende Menschen handelt:

    insbesondere hier im 3. Teil der Doku zu sehen:

    unter bestimmten Umständen sind wir Menschen (zumindest viele von uns)offensichtlich bereit, uns vollständig manipulieren zu lassen.

    sehr beängstigend…

  5. ramonschack Says:

    Danke für den Link. Die Doku habe ich noch nicht gesehen.Ich habe leider zu wenig Zeit. Ich bin dabei meinen Film zu vermarkten..


  6. in den USA wird den Family-Frauen trotz aufrichtiger Reue bis heute die Begnadigung versagt.

    in Deutschland wurden die RAF-MörderInnen trotz ihrer Verweigerung die genauen Umstände endlich aufzuklären (also einem totalen Mangel an Reue)begnadigt.

    Beides für mich keine idealen Systeme…

    wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg mit deinem Film!

  7. ramonschack Says:

    Danke,

    geht es Dir gut?


  8. […] Hippy-Bewegung verlor vor 40 Jahren, als eine Gruppe junger Frauen und Männer die hochschwangere Sharon Tate und 6 weitere Menschen abschlachtete, ihre […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s