60 Jahre Volksrepublik China/Harmonie statt Demokratie- Konfuzius oder Mao?

Oktober 1, 2009

                                             @Ramon Schack

In Peking fanden heute die Feierlichkeiten zum 60.Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China statt.

Dieses epochale Ereignis wurde von der Staats-und Parteiführung mit großem Pomp zelebriert. So wurde auch die militärische Stärke der Volksrepublik eindrucksvoll demonstriert. Im Rahmen einer  Rüstungs-Show, zeigten 30 motorisierte Einheiten Panzer, Amphibienfahrzeuge, mobile Radare, Panzerabwehrraketen, unbemannte Aufklärungsdrohnen und sogar Langstreckenraketen, die mit atomaren Waffen bestückt werden können. Laut Angaben des chinesischen Militärs wurde zahlreiches Gerät zum ersten Mal an einer solchen öffentlichen Show vorgeführt. Laut dem offiziellen Kommentar am Fernsehen sollte gezeigt werden, wie sich Chinas Armee modernisiert hat und mit moderner Technik ausgerüstet ist.

Zum Abschluss präsentierte die Luftwaffe 150 Jets und 21 Helikopter, die im Tieflug  über das Aufmarschgebiet flogen. Westliche Experten ließen verlauten, es handelte sich dabei  um ziemlich genaue Kopien von russischem Kriegsgerät.Die chinesische Rüstungsindustrie habe sich zwar modernisiert, könne aber noch nicht den neuesten Stand amerikanischer und russischer Entwicklung einholen.

Neben dem militärischen Know How stellt sich die Frage, mit welchen politischen Staatsverständnis man zukünftig gedenkt, die kommende Weltmachtrolle zu legetimieren. Als ein Pendeln zwischen Mao und Konfuzius,könnte man die aktuelle politische Debatte beschreiben.

In der Ökonomie hat man sich natürlich längst von den abstrusen ideologischen Verirrungen der Mao-Ära verabschiedet, die zu wirtschaftlichen Zerrütungen führten und Millionen von Menschenleben forderten. 

Das dadurch entstandene  Machtvakuum, bzw. die Frage nach dem Herrschaftsanspruch der Kommunistischen Partei, versucht das Regime mit einem expansiven Nationalismus zu füllen, beziehungsweise mit einem Rückgriff in die jahrtausend alte Geschichte Chinas. Harmonie statt Demokratie -lautet das akutelle Credo, welches weltweit an Einfluss gewinnt. Sehen Sie dazu auch einen Ausschnitt aus der Serie“Zwischen den Fronten“, von Gero von Böhm und Peter Scholl-Latour:

Zwischen den Fronten – Die neuen Achsen der Macht (2/5)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s