Merkel bei Obama:Merkels Rede vor dem US-Kongress

November 4, 2009

                                                   Ramon Schack

Am 5.Juni 2009, unmittelbar vor seinem Besuch im ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald, überraschte US-Präsident Obama, so berichten informierte Kreise, Angela Merkel mit einer Frage die nicht im Gesprächsprotokoll vorgesehen war.

Eine heitere Gesprächssituation sei dadurch nicht entstanden.“Warum Sind Sie gegen einen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union?“ soll Obama abrupt gefragt haben.

Sicherlich hätte die Kanzlerin gegenüber dem Amtsvorgänger von Obama weniger Schwierigkeiten gehabt, ihre Ablehnung und die der meisten EU-Europäer, in dieser Frage, zu begründen. 

Doch gegenüber dem in Hawaii geborenen, in Indonesien aufgewachsenen Sohn eines afrikanischen Vaters aus Kenia und einer euroamerikanischen Mutter aus Kansas,  fiel es Angela Merkel sicherlich schwer,die kulturelle oder gar ethnische Einzigartigkeit des Abendlandes zu betonen.Auch die Erwähnung , der spektakulären Rückwendung der post-kemalistischen Türkei zum Islam,  wäre in diesem Zusammenhang unangebracht gewesen. 

Diese Szene vor einigen Monaten war Ausdruck der veränderten außenpolitischen Gewichtung der USA, die nicht nur durch die Person des amtierenden Präsidenten verkörpert wird.Obama wird zwangsläufig sein Blickfeld auf den asiatisch-pazifischen Raum seiner Herkunft ausrichten. Die massive hispanische Zuwanderung in den Vereinigten Staaten, die inzwischen den letzten Winkel der Supermacht tangiert, wird die Bindung zu Lateinamerika dramatisch verstärken.

Das ehemalige Credo“Europe First“ dem sich -mehr oder weniger- bisher alle US-Präsideten verpflichtet fühlten, ist am verblassen.

Bei ihrer gestrigen Rede vor dem US-Kongress appelierte die Kanzlerin noch einmal an die Verbundenheit Deutschlands und Europa mit den USA.Als erste deutsche Kanzlerin , durfte Merkel vor den versammelten Angehörigen beider Häuser des Kongresses reden. Ob es sich bei den pathetischen Worten Angela Merkels, auf dem Capitol Hill in Washington DC, eher um eine Zukunftsvision handelte, oder doch eher um eine nostalgische Erinnerung, wird uns die Geschichte der nächsten Jahre und Jahrzehnte lehren.

Lesebefehl: http://www.handelsblatt.com/politik/international/merkel-bei-obama-kanzlerin-warnt-usa-vor-protektionismus;2478082

Advertisements

2 Responses to “Merkel bei Obama:Merkels Rede vor dem US-Kongress”

  1. Waschechter Berliner Says:

    Amerika sucht sich seine Freunde nach seinen Interessen aus und nicht seine Interesse nach seinen Freunden, so es welche hätte.
    Das Interesse hier: 4,5 Mrd Euro abgreifen und der Krieg in Afghanistan.
    Nach Erfüllung gibt es für das Merkel einen Tritt in den Allerwertesten.

  2. Tina Says:

    Leider scheint die Rede in den USA niemanden zu interessieren. Weder auf der Online – Site der Washington Post noch auf der der New York Times auch nur ein Sterbenswörtchen über die Rede unserer Kanzlerin.
    Schade.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s