Jemen:US-Militär kundschaftet Angriffsziele aus

Dezember 30, 2009

          @Ramon Schack

Nach dem vereitelten Anschlag auf ein Verkehrsflugzeug in den USA, rückt der Jemen in das Blickfeld des CIA.  

Diese Republik, bitterarm, politisch instabil, demographisch explodierend, an einer der strategisch wichtigsten Regionen der Welt gelegen, wird von zahlreichen Konflikten erschüttert. 

Im Jemen, wo Umar Faruk Abdulmutallab zum Terrorkämpfer ausgebildet worden sein soll, bevor er am Freitag offenbar versuchte, ein Flugzeug in die Luft zu sprengen, scheint Al Qaida sich ziemlich sicher zu fühlen. Am 21. Dezember nahmen einige ihrer Führer an einer Veranstaltung südjemenitischer Separatisten teil. Sie fand in der Provinz Abyan statt und war als Protest gegen Bombardierungen der jemenitischen Luftwaffe in der Woche zuvor angekündigt, bei denen in der Provinz mehrere Dutzend Personen getötet worden waren. Ein unmaskierter Führer von Al Qaida ergriff das Wort. Er versicherte der Provinzbevölkerung, dass Al Qaida nicht sie bekämpfe, auch nicht die ungeliebte Armee der Zentralregierung, sondern allein die Vereinigten Staaten und deren Verbündete. „Wir tragen die Bomben allein für Allahs Feinde“, rief er ihnen zu.

Angeblich plant die USA einge Schläge gegen dortige Stellungen der Kaida.Lesebefehl:

 

http://www.handelsblatt.com/politik/international/el-kaida-im-visier-us-militaer-kundschaftet-angriffsziele-im-jemen-aus;2506155

 

Mit offenen Karten – Jemen: Eine Republik der Stämme?

Advertisements

One Response to “Jemen:US-Militär kundschaftet Angriffsziele aus”

  1. Volksstimme Says:

    Ein schönes Kasperletheater wird uns hier aufgeführt. Die gefährliche Al-Kaida hat fast ein Flugzeug vom Himmel geholt, vor laufenden Kameras und mit einem Passagier, der ohne Pass (!) an Bord kam (wie auf CNN berichtet wurde).

    Jetzt kann der Friedensnobelpreisträger Obama „wohl nicht anders“ als doch noch ein wenig Krieg führen und vor allem: Flächendeckende Personenscanner einzuführen sowie Kreditkartendaten aller Flugreisenden an die zentralen Behörden, sprich: Banken, zu übermitteln. Dafür haben wir doch sicher Verständnis, oder? Ist doch kein Böser, sondern der liebe Obama, der das macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s