Erdbeben in Haiti/Präsident spricht von bis zu 100.000 Toten

Januar 13, 2010

 

                       @Ramon Schack

Als Haiti am 1. Januar 1804 seine Unabhängigkeit von Frankreich erklärte, galt dieses Ereignis damals als ein politisches Erdbeben.

Zum ersten Mal in der Neuzeit hatte eine versklavte, kolonisierte und ausgebeutete Bevölkerung sich für Unabhängig erklärt, basierend auf den Idealen der Französischen Revolution.

34 Jahre zuvor, im Jahr 1770, hatte es auf Haiti zum letzten Mal ein verheerendes Erdbeben gegeben. Bis gestern.

Der Präsident Hatitis spricht inzwischen von bis zu 100.000 Opfern, in diesem ärmsten Land der westlichen Hemisphäre

Lesebefehl: http://www.welt.de/vermischtes/article5837655/Haitis-Regierung-rechnet-mit-ueber-100-000-Toten.html

Advertisements

One Response to “Erdbeben in Haiti/Präsident spricht von bis zu 100.000 Toten”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s